DiF design
Dieter Fleck
Flößerweg 16a
35418 Buseck

Tel.: +49 6408 9690446
Fax: Das haben wir in Rente geschickt
E-Mail:

Öffnungszeiten:
Termine nur nach vorheriger Vereinbarung, denn wir sind lieber beim Kunden, als im Büro.

Notdienst: +49 (1525) 99 55 99 0

Intelligente Gebäudesystemtechnik
KNX zertifizierter Systemintegrator
für Gewerke übergreifende
Automatisierung und Visualisierung

 

_____________________________________

Copyright © 2018 by DiF design

 

Kontakt

Facebook Twitter LinkedIn

Der Gira FacilityServer

Der Gira FacilityServer bietet sämtliche Leistungen des Gira HomeServer3, ist aber für den Einsatz im gewerblichen Bereich mit erheblich mehr Speicherplatz ausgestattet. Er kann so wesentlich größere Datenmengen speichern und komplexere Visualisierungen erstellen. Zudem ist es möglich, mehrere Gira FacilityServer zu vernetzen, um auch räumlich voneinander getrennte Gebäude verbinden zu können.

Was der Einsatz eines Gira FacilityServers möglich macht

1. Überwachung, Steuerung und Vernetzung – Der Gira FacilityServer vernetzt die verschiedenen Gewerke und Anlagen, kombiniert ihre Funktionen und speichert sämtliche Verbrauchs- und Betriebsdaten. Wiederkehrende Abläufe lassen sich automatisieren und Prozesse optimieren. Der Zustand der Gebäudetechnik kann auch vom Computer aus entweder vollständig oder gezielt für eine Etage oder ein Großraumbüro eingesehen und verändert werden.

2. Intelligente Energiekostenoptimierung – Der Gira FacilityServer ermöglicht eine bedarfsgerechte Steuerung von Heizung, Kühlung und Beleuchtung, die über Zeit- und Nutzungsprofile für jeden Raum einzeln definiert werden kann. Auch die Prozesse komplexer technischer Anlagen kann der Gira FacilityServer überwachen und optimieren – und dadurch wirtschaftlicher machen. Zusätzlich hilft bei der Optimierung des Energiebedarfs auch die Dokumentation sämtlicher Verbrauchs- und Betriebsdaten.

3. Sicherheit zum Schutz von Mensch und Gebäude – Melder und Sensoren sowie IP-Kameras können miteinander vernetzt werden. Sie überwachen innen wie außen das Gebäude und die technischen Anlagen. Registrieren sie eine Unregelmäßigkeit, schlägt der Gira FacilityServer Alarm und leitet erste Gegenmaßnahmen ein. Bei Leckage, Überhitzung oder Überschreitung von Grenzwerten wird eine detaillierte Störmeldung z.B. auf dem Computer angezeigt. So bietet das System die Möglichkeit, auf Probleme schnell zu reagieren, bevor größerer Schaden entsteht.

Weitere Informationen unter:
www.gira.de

zurück zur Übersicht

Facebook Twitter LinkedIn